Spaziergänge im Winter in Augsburg

Unsere Redakteurin und Naturliebhaberin hat ihre drei liebsten Winterspaziergänge in Augsburg und Umgebung für Sie ausgesucht. Also, runter von der Couch, rein in die kuschelig warme Winterjacke und die zauberhafte Winterlandschaft vor Ihrer Tür entdecken!

Wenn der erste Schnee fällt, kehrt überall diese ganz besondere Stille ein. Der Lärm wird von der weißen Schneedecke abgeschirmt und auch die allumfassende Hektik scheint einen Gang runter zu schalten. Selbst die Natur wirkt noch in sich gekehrter als sonst. Was gibt es da Schöneres, als an verschneiten Winternachmittagen mit der Familie, dem Partner, den lieben Bekannten oder auch nur alleine durch die zauberhafte Winterlandschaft zu spazieren? Spaziergänge im Winter sind etwas ganz Besonderes! Frische, klare Luft einatmen, den märchenhaften Anblick von Bäumen eingehüllt in Zuckerwatte genießen und neue, kraftvolle Energie tanken!

Augsburg Haunstetten – über das Naturschutzgebiet „ Siebenbrunner Heide“ zu den kleinen Weihern

westliche wälder augsburg spazieren wandern tipps

Dieser wunderschöne Rundgang startet am Haunstetter Krankenhaus. Dort finden Sie ausreichend Parkmöglichkeiten direkt am Ausgangspunkt, am Ende der Krankenhausstraße. Starten Sie über den breiten, geteerten Weg in Richtung Wald, welcher sich ab hier in einen gut begehbaren Waldweg verwandelt. Der Weg führt immer gerade aus. Sie passieren nach einer Kreuzung eine kleine Brücke und schon bald danach entdecken Sie, links und rechts von sich, die Siebenbrunner Heide. Die Heide ist eine wahre Perle im Haunstetter Wald; ein Naturschutzgebiet, welches weit über die Grenzen von Augsburg hinaus begeisterte Spaziergänger anzieht. Biegen Sie hier nach rechts ab und folgen dem Pfad über die Heide, der selbst in den Wintermonaten meist gut ausgetreten ist.

Sie erreichen ein kleines Waldstück und gleich dahinter erwartet Sie der zauberhafte Anblick von drei kleinen Weihern. Im Sommer finden Sie hier Seerosen, im Winter eine kristallklare vereiste Fläche, schillernd eingebettet im Sumpfgebiet. Eine Bank direkt am Ufer lädt zum Verweilen ein. Sie können heiß dampfenden Tee aus der mitgebrachten Thermoskanne genießen und die einkehrende Ruhe auf sich wirken lassen. Die Lichtung endet nach 200 Metern und führt Sie dann auf eine Abzweigung, die nach rechts wieder zurück in Richtung Krankenhaus zeigt. Der lange, gerade Weg führt direkt auf die Felder zu. Von dort aus können Sie Ihren Ausgangspunkt schon erkennen. Das letzte Stück zwischen Waldrand und Feldern entlang zurück auf die geteerte Straße.

Dauer: ca. 1 Stunde

Augsburg Stadt – Am Lech entlang über die Kuhseeaue zurück zum See

Wer sich nach Natur sehnt, und dennoch unter Menschen kommen möchte, für den ist dieser schöne Rundgang in Stadtnähe genau richtig. Hier gibt es von allem etwas. Sie parken am Kuhseeparkplatz und starten am Wasserwerk Hochablass in Richtung Süden den Lech entlang. Der Weg führt links am Damm entlang, rechts davon können Sie direkt am Ufer wandern. Wählen Sie den Uferweg und entdecken sie das beeindruckende Gelände des Naturflusses. Wer gut zu Fuß ist, setz seinen Weg am Lech entlang, bis hin zu einer der schönsten Naturschauplätze in dieser Gegend, fort. Der Pfad endet oberhalb des Steilufers. Über die Felsvorspünge können Sie sicher hinabsteigen. Vor Ihren Augen zeigt sich ein Schauspiel aus kleinen Wasserbecken und einer Kiesbank, die sich bis zum Wehr hin erstreckt.

Gerade wer mit Kindern unterwegs ist, findet hier einen abenteuerlichen Naturspielplatz. Genug getummelt geht es wieder zurück. Von dort aus gibt es mehrere Möglichkeiten, um auf den parallel verlaufenden Damm zu wechseln. Folgen Sie dem kleinen Pfad vom Steilufer ausgehend durch den kurzen Waldabschnitt und machen Sie sich von dort aus wieder zurück auf den Heimweg. Bei ausreichend Schnee ist der Damm auch ein beliebtes Ziel für Langläufer. Der Weg setzt sich nun eine dreiviertel Stunde fort, bis Sie rechts von sich eine beschilderte Einmündung in die Kuhseeaue finden. Dem Pfad folgend, führt Sie der Weg direkt zurück zum See und mitten hinein, ins rege Leben. Der Kuhsee ist im Winter wie im Sommer Ziel vieler Städter. Und für alle, die sich im Anschluss bei Kaffee und Tee wärmen möchten, ist die Seelounge am Kuhsee ganzjährig geöffnet.

Dauer: ca. 2 Stunden

Augsburg Radegundis – Rundgang mitten durch die westlichen Wälder

westliche wälder augsburg spazieren wandern tipps

Wem die Bäume im Haunstetter Wald zu klein und die Wege zu kurz sind, steigt kurzerhand ins Auto und begibt sich ein kleines Stück auswärts nach Radegundis. Parken Sie hinterhalb des Restaurants Sole Mio. Nehmen Sie direkt von hier aus den Weg, rechts am Zaun entlang, hinauf in den Wald. Achtung, für diese kurze Passage ist Trittsicherheit gefragt! Oben angekommen halten Sie sich links und setzen den Weg sofort nach rechts oben fort. Es folgen zwei scharfe Kurven. Nun marschieren Sie auf einem breitem Schotterweg direkt im traumhaften Naturpark der Westlichen Wälder. Nachdem Sie eine Weggabelung erreichen, biegen Sie rechts Richtung Augsburger Hütte ab. Wer Tee und Kekse mitgebracht hat, findet hier einen herrlichen Platz zum Pausieren.

Weiter geht es nun entweder oberhalb des Waldhangs auf dem Schotterweg oder über den Pfad, links von der Hütte wegführend, mitten über den Hang. Zauberhaft im Winter und daher unbedingt zu empfehlen! Am Ende führt Sie dieser kleine Abstecher wieder zurück auf den Schotterweg, den Sie bis zur nächsten Weggabelung gehen. Biegen Sie links ab bis zur nächsten Kreuzung. Halten Sie sich erneut links. Es überrascht Sie ein geschwungener Waldweg, dem Sie bis zum Ende folgen. Gehen Sie nun rechts zurück zur Augsburger Hütte. Von hier aus folgen Sie dem Weg geradeaus Richtung Ausgangslage. Bleiben Sie auf dem Weg, und Sie gelangen direkt zur Schlossgaststätte Wellenburg. Wer möchte, kann sich hier ganzjährig bei warmer Küche stärken und die vom Wandern müde gewordenen Füße ausruhen. Wieder zurück zum Parkplatz geht es etwa 300 Meter die Straße entlang in Richtung Radegundis.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Die fünf besten Unternehmungen in Augsburg zu jeder Jahreszeit, erfahren Sie hier.

Frühjahrsputz-Checkliste: 5 Tipps, wie Sie Zuhause schnell und effektiv sauber machen

Auch wenn das typische Aprilwetter anderes vermuten lässt: Der Frühling steht vor der Tür! Es ist also höchste Zeit, die Spuren des vergangenen Winters zu beseitigen und Ihre Wohnung frühjahrstauglich zu machen. Nutzen Sie die letzten trüben Tage des Winters, um bis Mai den Frühling in Ihre vier Wände einziehen zu lassen. Wie Sie bei […]

Weiterlesen

20. April 2021

Farben im Schlafzimmer: So beeinflussen sie unseren Schlaf

Gut schlafen ist das A und O für einen gesunden Lebensstil. Doch manchmal will es trotz frühem Zubettgehen und dem braven Befolgen herkömmlicher Schlaftipps – wie etwa das Einführen einer Schlafroutine – einfach nicht klappen. Schuld daran kann neben zu viel Stress auch die falsche Einrichtung des Schlafzimmers sein. Was es damit auf sich hat […]

Weiterlesen

24. März 2021

Einrichten nach Feng-Shui – Sechs Tipps für Ihr Zuhause

Mehr denn je verbringen wir unsere Zeit in den eigenen vier Wänden – umso wichtiger ist es, dass Sie sich zu Hause rundum wohlfühlen. Inspiration bietet die chinesische Harmonielehre Feng-Shui (übersetzt: ‚Wind-Wasser‘), die dabei helfen soll, das eigene ‚Chi‘ – die unsichtbare Lebensenergie – in positive Bahnen zu lenken. Die Regeln zum Einrichten nach Feng-Shui […]

Weiterlesen

1. März 2021