Immobilienverkauf: 6 häufige Fehler

Immobilienverkauf leicht gemacht! Vermeiden Sie diese 6 Fehler und machen Sie es besser! Mit Tipps vom Profi, die Sie zum Erfolg führen.

Beim Immobilienverkauf geht es um viel Geld. Warum also Fehler machen, die andere schon vor Ihnen gemacht haben. Profitieren Sie also von Best-Practice Beispielen und vor allem vom unserem Wissen, das wir Ihnen als professionelle Immobilienvermittlung gerne zur Verfügung stellen. Gleichzeitig geben wir Ihnen wertvolle Informationen an die Hand, wie Sie es besser machen können. Ob Sie danach einen Profi hinzuzuziehen und sich weiter helfen lassen möchten, entscheiden Sie selbst!

Immobilie verkaufen Tipps vom Makler

Wie oft haben Sie das schon gehört? Oft? Wir auch! Und zwar von zahlreichen Eigentümern, die Ihre Immobilie auf eigene Faust verkauft haben. Natürlich lernt man aus Fehlern. Doch in diesem Fall geht es um viel, viel verlorenes Geld. Außerdem – wie oft im Leben verkaufen Sie eine Immobilie?

Fehler 1: Immobilienverkauf schlecht vorbereitet

Eine schlechte Vorbereitung kann Nerven und Geld kosten. Planen Sie den Ablauf bis ins Detail, wenn Sie eine Immobilie verkaufen. Starten Sie erst, wenn Sie alle folgenden Fragen beantworten können:

  • Bis wann soll der Verkauf abgeschlossen sein?
  • Wie setze ich den Angebotspreis an?
  • Welche Werbemedien sollen genutzt werden?
  • Wie stelle ich meine Erreichbarkeit sicher?
  • Welche Informationen gebe ich am Telefon heraus?
  • Wie sichere ich die Finanzierung?
  • Zu welchem Notar werde ich gehen?
  • Welche Unterlagen halte ich bereit?
  • Wann soll der Kaufpreis bezahlt sein?
  • Sind noch Pfandfreigaben einzuholen?
  • Wann soll die Immobilie übergeben werden?

 

Fehler 2: Falsche Hoffnungen geweckt

Wir wissen, dass Sie vielleicht viel Liebe und Energie in Ihr Wohneigentum gesteckt haben. Das trübt oft die objektive Einschätzung des Verkaufsobjekts. Eigentümer neigen leider oft dazu, ihr Verkaufsobjekt in den schillerndsten Farben zu schildern. Wenn der Interessent dadurch eine übersteigerte Vorstellung von der Immobilie bekommt, wird er bei der Besichtigung enttäuscht sein: „Eine urgemütliche Wohnküche hätte ich mir anders vorgestellt!“ Was bleibt, ist der Eindruck, falsch informiert worden zu sein – eine schlechte Ausgangsposition für einen erfolgreichen Abschluss.

Tipp: Schildern Sie Ihre Immobilie so neutral wie möglich! Vermeiden Sie Superlative und subjektive Einschätzungen.

 

Fehler 3: Preis falsch eingeschätzt

Der richtige Angebotspreis bestimmt über den Erfolg beim Verkauf einer Immobilie. Liegt der Preis zu niedrig, verschenken Sie Geld; liegt Ihre Vorstellung zu hoch, verprellen Sie Kaufinteressenten.

Eine ausführliche Marktanalyse muss sein! Denn die Nachfrage am Markt bestimmt den Wert Ihrer Immobilie. Je nach Lage, Immobilientyp und dem Zeitpunkt des Verkaufs kann dieser sehr unterschiedlich sein. Dies ausführlich zu vergleichen, richtig einzuschätzen und daraufhin den Verkaufpreis richtig anzusetzen, braucht Erfahrung und Know-how. Natürlich können Sie mit etwas Glück genau ins Schwarze treffen. Doch nicht jeder Laie hat das richtige Gespür dafür.

Tipp: Orientieren Sie sich an den Angeboten der Konkurrenz. Holen Sie Daten über bereits verkaufte Objekte ein und vergleichen Sie genau. Bleiben Sie vor allem realistisch und ehrlich zu sich selbst! Unsere ONLINE-SOFORTBEWERTUNG kann für die erste Einschätzung außerdem sehr hilfreich sein. Dafür müssen Sie einfach die Daten eingeben. Die Auswertung erhalten Sie von uns umgehend via E-Mail.

Fehler 4. Unterlagen für den Interessenten fehlen

Wer sich für Ihre Immobilie interessiert, möchte sich natürlich genau darüber informieren. Machen Sie ihm dies so leicht wie möglich. Nicht er soll nachforschen müssen, sondern Sie sollten im Vorfeld alles zusammentragen, was für den Kaufinteressenten wichtig zu wissen ist. Halten Sie mit guter Vorarbeit die Abwicklung reibungslos, indem Sie alle Unterlagen für den Interessenten bereit halten:

  • Grundbuchauszug und evtl. vorhandene Lasten
  • Katasterkarte
  • Baubeschreibung
  • Bauzeichnungen
  • Teilungserklärung bei Teileigentum
  • Abrechnung und Protokolle der WEG

TIPP: Erstellen Sie ein aussagekräftiges Exposé, das den Wert der Immobilie präsentiert. Vermeiden Sie „zusammenkopierte“ Unterlagen! Damit drücken Sie den Wert Ihrer Immobilie und verlieren vielleicht sogar Interessenten.

 

Fehler 5: Sie sind schlecht erreichbar

Verlieren Sie keine potenziellen Käufer, indem Sie nicht erreichbar sind oder ungünstige Zeiten für Besichtigungen anbieten. Halten Sie sich ausreichend Zeit für die „heiße Phase“ frei. Bedenken Sie dabei, dass insbesondere Abend- und Wochenendtermine überwiegend nachgefragt werden. Pünktlichkeit und ein freundliches Auftreten sollten selbstverständlich sein. Wissen Sie, dass sie damit auch den Kaufpreis indirekt beeinflussen? Warum? Überlegen Sie doch mal: Geben Sie ihr Geld nicht lieber jemandem, der Sie nett und zuvorkommend behandelt – und da dann vielleicht sogar ein paar Euros mehr?

 

Fehler 6: Verkaufsdauer falsch eingeschätzt

Zu knapp geplant und alles dauert länger als gedacht – schlecht, wenn sich dadurch Druck aufbaut, z.B. durch einen fixen Umzugstermin. Damit begeben Sie sich in eine schlechte Verhandlungsposition! Denn wer unter Druck verkaufen muss, hat nicht gerade die besten Karten.

Setzen Sie den Verkaufszeitraum zu lange, verliert Ihre Immobilie möglicherweise an Wert. Ein Haus, das anscheinend keiner haben will, büßt Anziehungskraft ein. Das belegt die Praxis. Man spricht dann von sogenannten Ladenhütern.

Tipp: Versuchen Sie für den besten Preis Ihre Immobilie zügig zu kaufen, ohne dabei zu knapp zu planen!

 

Raucht jetzt ihr Kopf? Kein Problem, wir nehmen Sie an der Hand!

Bitte entschuldigen Sie! Doch wir wollten alles andere, als Sie verwirren. Wir sehen es als unsere Pflicht, zum Thema Immobilienverkauf alles offen auf den Tisch zu legen und Sie auf Probleme hinzuweisen. Das ist wichtig, damit Sie erfolgreich sind. Sie wollen doch einen guten Preis für Ihre Immobilie – oder etwa nicht? Dabei ist es keine Schande, wenn Sie sich damit ein wenig oder gar restlos überfordert fühlen. Nicht jeder Mensch hat ein angeborenes Verkaufstalent. Noch dazu verfügen professionelle Makler über eine jahrelange Erfahrung und viel Know-how. Diese haben schon viele Projekte erfolgreich abgeschlossen. Außerdem brauchen Professionelle für vieles viel weniger Zeit, als jemand, der diesen Prozess zum ersten Mal durchführt. Wenn Sie sicher gehen möchten und sich viel Stress und Zeit ersparen möchten, dann fragen Sie doch einfach uns. Wir stehen kompetent und zuverlässig an Ihrer Seite. Wenn Sie sich selbst davon überzeugen möchten, werfen Sie doch einen Blick auf unseren Referenzen!

Eis für Kinder: die drei besten Blitzrezepte

Eis für Kinder ist lecker und passt immer! Wir haben drei leckere Blitzrezepte für euch zusammengestellt – mit einer zuckerfreien und veganen Variante! Inklusive einem Rezept für schokoladige Nicecream!

Weiterlesen

2. September 2019

Ankleidezimmer: Vorteile und Nachteile bei der Planung

Nicht nur beim Hausbau steht die Frage nach einem eigenen Ankleidezimmer oft im Raum. Wir stellen Ihnen Vor- und Nachteile vor und verraten Ihnen außerdem, wofür sich unsere Baufamilien entschieden haben und welche Tipps sie gerne weitergeben.

Weiterlesen

28. August 2019

Immobilienwissen – Teil 2: Immobilienkauf bzw. -verkauf

Wer eine Immobilie kauft oder verkauft, kommt mit mehr oder weniger neuen Begriffen in Kontakt. Je nachdem, wie sehr Sie bereits Bescheid wissen. Prüfen Sie hier Ihren aktuellen Stand und ihr Know-How rund um die Immobilie.

Weiterlesen

15. August 2019