Die 6 schönsten Seen in Oberbayern

Das wunderschöne Oberbayern lockt sowohl im Sommer als auch im Winter Millionen von Touristen und gehört damit bei Jung und Alt zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands. Und das nicht ohne Grund: Hier befinden sich der höchste Berg (die Zugspitze mit 2.962 Metern) Deutschlands sowie das größte Volksfest der Welt – das Oktoberfest – und außerdem […]

Das wunderschöne Oberbayern lockt sowohl im Sommer als auch im Winter Millionen von Touristen und gehört damit bei Jung und Alt zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands. Und das nicht ohne Grund: Hier befinden sich der höchste Berg (die Zugspitze mit 2.962 Metern) Deutschlands sowie das größte Volksfest der Welt – das Oktoberfest – und außerdem der einzige deutsche Nationalpark in den Alpen (Nationalpark Berchtesgaden). Oberbayern überzeugt mit seinem unvergleichlichen Erholungs- und Freizeitangebot. Vor allem Naturfreunde kommen in der Region im Südosten des Freistaats zwischen tiefen Tälern und hohen Gipfeln voll auf ihre Kosten: Zahlreiche tiefblaue, einzigartige Seen erfreuen hier Besucher und Einheimische gleichermaßen.

Gerade jetzt im Hochsommer lohnt es sich noch einmal, die sechs schönsten Seen in Oberbayern zu besuchen. Egal ob Sie nach einer Abkühlung im kalten Nass suchen, planschen oder schwimmen wollen oder am Ufer entspannen möchten – in unserer Auswahl ist ganz sicher für jeden etwas dabei! Übrigens: Nicht nur im Sommer, sondern auch in den kühlen Monaten haben die Seen in Oberbayern einiges zu bieten.

  1. 1. Starnberger See
  2. 2. Ammersee
  3. 3. Eibsee
  4. 4. Walchensee
  5. 5. Tegernsee
  6. 6. Staffelsee

 

Der Münchner Haussee: Starnberger See

Der Starnberger See ist mit einer Fläche von rund 60 km² der zweitgrößte See in Oberbayern – nach dem Chiemsee. Er wird auch ‚Bayerisches Meer‘ genannt. Schon König Ludwig ll. verfiel dem Charme des Starnberger Sees und verbrachte hier nicht nur seine Ferien, sondern erledigte auch Amtsgeschäfte in der wunderschönen Landschaft. Dadurch  etablierte sich der Starnberger See als Treffpunkt berühmter Persönlichkeiten. Heute zieht es tausende Besucher auf der Suche nach Entspannung an den See im Südwesten Münchens, der einen unvergleichlichen Blick auf die Berge und ein grenzenloses Badeerlebnis bietet.

Neben Badegästen reisen auch viele Segler, Surfer und andere Wassersportler an den Starnberger See. Besonders empfehlenswert: An zahlreichen Standorten rund um den See verteilt gibt es Bootsverleihe, um den Starnberger See auf eigene Faust zu erkunden. Wer es lieber bequemer mag, kann zwischen April und Oktober auf einem der Ausflugsschiffe eine Rundfahrt mit Alpenpanorama genießen. Von Juni bis Oktober werden Erlebnistouren, wie Dampferpartys, Mondscheinfahrten oder Brunch-Touren angeboten.

Seen in Oberbayern
Quelle: Chris Redan/shutterstock

Ammersee – Der ländlich geprägte See im Alpenvorland

Ebenfalls im Landkreis Starnberg liegt der idyllische Ammersee. Aufgrund seiner zahlreichen Badeplätze und flachen Strände ist er optimal für Ausflüge mit Kindern geeignet. Ähnlich wie der Starnberger See lädt auch der Ammersee durch seine Größe (16 km Länge und 6 km Breite) zum Surfen, Angeln, zu Dampferfahrten und vielem mehr ein. Wie wäre es zum Beispiel mit Stand-up-Paddling? Die Paddles können Sie ganz unkompliziert am Ufer mieten und Anfänger*innen, die sich zum ersten Mal rantrauen, haben sogar die Möglichkeit, Kurse zu belegen.

An Tagen mit klarem Himmel genießen Sie am Ammersee einen großartigen Blick auf das bayerische Alpenpanorama. Auch für das leibliche Wohl ist an den Badetagen dank Cafés, Restaurants und Biergärten gesorgt. Unser Top-Tipp für die Kleinen: Am Hochseilgarten Ammersee können Kinder sich so richtig austoben. Das Design eines Piratenschiffs bietet verschiedenste Klettermöglichkeiten ab 2 Jahren – und natürlich auch für Erwachsene!

Seen in Oberbayern
Quelle: Chris Redan/shutterstock

Kristallklarer Bergsee: Der Eibsee

Auch der Eibsee bei Garmisch-Partenkirchen gehört, etwas abgelegen und daher besonders idyllisch, zu den schönsten Seen in Oberbayern. Mit einer Fläche von 1,77 km² ist er zwar um einiges kleiner als der Starnberger See und der Ammersee, mit seinem grün schimmernden Wasser kann er optisch aber auf jeden Fall mithalten. Zum Baden ist der Eibsee wohl meistens zu kalt (an warmen Sommertagen erreicht er zumindest eine Wassertemperatur von 22 Grad), aber für Wanderungen eignet er sich dafür besonders gut: Der 7,5 km lange Rundweg bietet einen herrlichen Ausblick auf die Zugspitze und auf die vielen Inseln des Sees. Die etwa zweistündige Tour zählt für viele Spaziergänger sogar zu den schönsten Wanderwegen Bayerns.

Und nicht nur im Sommer, auch in den Wintermonaten lädt der Eibsee mit seiner malerischen Schneelandschaft zum Verweilen ein. Der breite Kiesweg wird bei Schnee geräumt, sodass er sich bestens für Spaziergänge und Wanderungen eignet. Die Schneekulisse rund um den See und die Zugspitze, die sich auf der vereisten Oberfläche spiegelt, lassen die Szenerie zu einem Winterwonderland werden.

Seen in Oberbayern
Quelle: Xenia Tishchenko/shutterstock

Seen in Oberbayern
Quelle: Maxgraph/shutterstock

Der Walchensee oder auch ‘Die Bayerische Karibik’

In der Gemeinde Kochel, etwa 75 km von München entfernt und mitten in den bayerischen Alpen, liegt einer der schönsten Seen in Oberbayern, eingebettet in eine märchenhafte Landschaft – der Walchensee. Ebenso wie der Eibsee, profitiert der Walchensee von seiner abgeschiedenen Lage. Wanderfreunde und Badelustige schätzen diesen See mit Gipfelpanorama. Und Windsurfer freuen sich über den Wind, der gegen Nachmittag – dank der Berge – optimal auf den See fällt. Selbst Johann Wolfgang Goethe rastete während seiner Reisen nach Italien regelmäßig am Walchensee. ‘Bayerische Karibik’ wird der Walchensee übrigens aufgrund seiner türkis-grünen Färbung genannt, die auf den hohen Anteil an Kalziumkarbonat zurückzuführen ist.

Walchensee
Quelle: Mikalai Nick Zastsenski/shutterstock

Einer der schönsten Seen in Oberbayern: Der Tegernsee

Der Tegernsee ­– an der gleichnamigen Stadt Tegernsee, nahe Bad Tölz – ist ein großartiges Ausflugsziel und idealer Startpunkt für verschiedene Touren rund um den See: Ob Nordic Walking, Mountainbike, Skilanglauf oder Wandern – auf den mehr als 650 km langen Wegen, die den See umschließen, kommt jeder auf seine Kosten. Absolutes Highlight im Winter: Die 6,5 km lange Rodelbahn. Ganze 30 Minuten dauert die Fahrt auf Deutschlands längster Naturrodelbahn vom Wallberg hinab ins Tal. Aber auch Kunst- und Kulturangebote gibt es am Tegernsee genügend und sorgen für unvergessliche Seemomente. Vor allem in Rottach-Egern finden abwechslungsreiche Veranstaltungen statt: Von Kunst und Malerei, über Literatur und Live-Musik, bis hin zum Theater, Märkten und dem beliebten Seefest am Tegernsee samt Feuerwerk.

Tegernsee
Quelle: DaLiu/shutterstock

Der inselreichste See Bayerns: Der Staffelsee

Der Staffelsee befindet sich als einer der schönsten Seen in Oberbayern im südlichsten Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Da sich der Staffelsee mit einer Fläche von 8 km² und einer Tiefe von beinahe 40 Metern im Sommer schnell erhitzt, bietet er ideale Badebedingungen. Im Winter hingegen erfreuen sich Schlittschuhfahrer über eine dicke Eisschicht auf dem See. Auch eine Schifffahrt auf den Gewässern mit voralpiner Landschaft ist lohnenswert: Auf dem Boot erleben Sie die unzähligen kleinen Eilanden hautnah.

Staffelsee
Quelle: FooTToo/shutterstock

Die schönsten Seen in Oberbayern für Groß und Klein

Falls Sie nun ‘Seen-Sucht’ bekommen haben, packen Sie Sonnencreme, Handtücher und Ihre Wanderschuhe ein und überzeugen Sie sich selbst, was die Seen in Oberbayern zu bieten haben!

Die 6 schönsten Seen in Oberbayern

Sie möchten noch mehr in Oberbayern erleben? Bummeln Sie doch mit unseren Tipps durch die älteste Stadt Bayerns! Wir zeigen Ihnen die 5 besten Freizeitaktivitäten und Unternehmungen in Augsburg.

Falls Sie auf der Suche nach einer Wohnung oder einem Haus sind, abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter. Dann erhalten Sie jeden Dienstag um 20 Uhr die neusten Immobilien-Angebote immer direkt in Ihr Postfach – vor Veröffentlichung in den Portalen!

So oft verschätzen sich Eigentümer beim Wert ihrer Immobilie

Sie sind Immobilienbesitzer und möchten diese veräußern, wissen aber nicht, wie viel Ihre Immobilie wirklich wert ist? Damit sind Sie nicht allein. Im Gegenteil: Viele Eigentümer schätzen den Immobilienwert viel zu hoch ein – mit negativen Folgen. Einer der Gründe dafür ist die oft falsche Annahme, dass Immobilien unabhängig vom Zustand und anderen Faktoren in […]

Weiterlesen

30. November 2021

Explained: Was genau ist ein Tiny House?

Was ist eigentlich ein Tiny House, von dem aktuell jeder spricht? Was steckt hinter der Tiny-House-Philosophie? Warum entscheiden sich Menschen überhaupt für Tiny Houses, obwohl das bedeutet, auf minimalem Wohnraum zu leben? Und welche möglichen Nachteile hat diese alternative Wohnform? Diesen Fragen widmen wir uns in diesem Blogpost. Was ist ein Tiny House und was […]

Weiterlesen

9. November 2021

Kosten beim Umzug minimieren: 7 Tipps, wie Sie bares Geld sparen können

Es erfordert ein hohes Maß an Planung, Durchhaltevermögen und finanziellen Mitteln, um den gesamten Hausstand von A nach B zu bringen. Im ersten Teil unseres Umzugsspecials haben wir bereits erklärt, welche verschiedenen Faktoren Einfluss auf Ihre Umzugskosten nehmen und ob es sich lohnt, den Umzug selber zu machen oder ein Unternehmen zu beauftragen. Im Folgenden […]

Weiterlesen

18. Oktober 2021