Neue Farben 2020: Räume mit Charakter

Farben können Räumen einen unvergleichlichen Charakter geben. Wenn Sie wissen, wie Farbtöne in dieser Sache funktionieren, sind Sie in der Lage, eine eindrucksvolle Wohnwelt zu kreieren.

Das Eigenheim mit Möbeln und Deko auszustatten reicht bei weitem nicht aus, ihren vier Wänden Leben und Behaglichkeit einzuhauchen. Was Sie dafür brauchen, ist das richtige Händchen – und ein paar Töpfe mit schönen Wandfarben. Diese möchten jedoch gekonnt und mit Farbgefühl zum Einsatz kommen, um ihre volle Wirkkraft zu entfalten. Denn Farben haben die Kraft, ihren Räumen einen ganz bestimmten Charakter zu verleihen. Sie wissen nicht wie? Kein Problem! Wir zeigen Ihnen die neuen Farben 2020 und welche jeweilige Persönlichkeit sie verkörpern.

Im Mittelpunkt stehen 2020 die Farben der Meere und Berge. Azurblau, Korallenorange und Nuancen in Gelb sowie Grautöne und Smaragdgrün. Schöne Aussichten? Wahrlich! Und diesen gehen wir jetzt auf den Grund.

Die Farbe der Würde: Grau in vielen Nuancen

Zu Unrecht wird Grau oft als die Farbe der Langeweile abgestempelt. Der edle Farbton hat stattdessen viel mehr zu bieten. Der Clou dabei ist, die richtige Nuance zu treffen und ihn richtig mit anderen Farben zu kombinieren, um schöne Akzente zu setzen. Denn das kann der würdevolle Farbton nur zu gut: andere Farben verstärken. Mit ihm rücken diese erst richtig in den Vordergrund und beginnen zu leuchten.

Dunkles Grau: kräftig und markant

Alpina Feine Farben
Fotocredit: Farbführer Alpina Feine Farben, www.alpina-farben.de

Anthrazit ist zeitlos. Es strahlt markante Behaglichkeit aus und eignet sich als flächendeckende Wandfarbe, ohne einen Raum dabei zusammenzudrücken. Für tiefsinnige Tüftler und Menschen, die sich im schroffen Gebirge wohlfühlen, ist diese Farbe perfekt. Dazu passen Metall, Glas und Holz, warme Gelb und Rottöne sowie Weiß, um für den nötigen Kontrast zu sorgen.

Mittelgrau: Ausgewogenheit für jedes Ambiente

Alpina Feine Farben
Fotocredit: Farbführer Alpina Feine Farben, www.alpina-farben.de

Mittelgrau ist kein Mausgrau. Die richtige Interpretation der weichen Farbe rückt sie erst in das Licht, das sie auch verdient. Wie Anthrazit verströmt sie Behaglichkeit, ist jedoch ruhiger und sanfter. Sie eignet sich für alle klassisch veranlagten Interieurbegeisterte. In Kombination funktioniert sie besonders gut mit Lila, Dunkelgrün und Altrosa. Mit weißen Akzenten wird der Raum sehr modern.

Hellgrau: Cremig-sanfte Poesie

Alpina Feine Farben
Fotocredit: Farbführer Alpina Feine Farben, www.alpina-farben.de

Hibbelige Menschen benötigen einen Ruhepol. Genau dafür ist dieser Farbton wie geschaffen. Er liebt es regelrecht, seine dezente Nuance im Raum zu verteilen und lässt ihn dadurch in sich Ruhen. Kräftige Akzente braucht er nicht – kann aber bestens damit umgehen, wenn er soll. Besonders elegant wird diese graue Farbnuance zusammen mit Schwarz und Weiß.

Grau statt Weiß: kühles Blassgrau

Alpina Feine Farben
Fotocredit: Farbführer Alpina Feine Farben, www.alpina-farben.de

Diese Farbe hat es in sich – kein Grau, kein Weiß, vielmehr ein Ton dazwischen und schwer zu erfassen. Wer an Eisblumen und Edelweiß denkt, kommt besagtem Blassgrau dabei am nächsten. Die Farbe ist kühl und anregend zugleich. Sie reflektiert viel Licht im ganzen Raum. White-Interieur-Fans werden sich in sie verlieben! Denn mit ihr strahlen weiße Möbel und Accessoires noch mehr!

Smaragdgrün in hell und dunkel

Alpina Feine Farben
Fotocredit: Farbführer Alpina Feine Farben, www.alpina-farben.de

Smaragdgrün kann in heller und dunkler Ausführung erscheinen. Eigenschaften, die ihr zugeordnet werden, lauten: dynamisch, unkonventionell, präsent, strahlend und mondän. Wer möchte nicht in einer solchen Umgebung sein Zuhause pflegen? Wenn Sie es extravagant lieben und gleichzeitig naturverbunden sind, könnte dieser Grünton ihr neuer Favorit werden. Er eignet sich flächendeckend über ein oder zwei Wände eines Zimmers am besten. Allerdings hat er auch das Zeug dazu, ein ganzes Zimmer zusammenzuhalten. Hier entscheiden Sie, wie viel an Farbe Sie vertragen!

Im Wartebereich einer Praxis, im Flur oder im Essbereich – hier überall entfaltet er sich in seiner vollen Kraft. Wählen Sie dazu ein Grau mit Blauanteilen, dunkles Blau und Weiß für Akzente. Auch mit anderen Grüntönen verträgt er sich selbstverständlich gut. Mondän wirkt er zusammen mit Samt und hochwertigen Textilien. Experimentieren Sie mit geschwärzten Metallen und Eisen. Lassen Sie die Farbe des Smaragds mit opulenten Möbeln aufleben.

Ausdrucksstark: tiefes, sattes Meeresblau

Alpina Feine Farben Farbtrends 2020
Fotocredit: Farbführer Alpina Feine Farben, www.alpina-farben.de

Sie sind im Leben oder zumindest im Herzen ein Abenteurer? Sie philosophieren gerne über das Leben und sind fasziniert von der Weite der Meere? Azurblau kennt keine Gnade, wenn es darum geht, sich in den Vordergrund zu rücken. Dieses ausdrucksstarke Blau wirkt inspirierend und hat für Romantik wenig Sinn. Ideal in der Küche, wenn die Gespräche bis tief in die Nacht reichen oder im Arbeitszimmer, wenn Sie einen kühlen Kopf bewahren müssen.

Verspielte Accessoires und Deko hat in einem azurblauen Zimmer wenig zu suchen. Setzen Sie auf geradlinige, reduzierte Möbel, um den Charakter zu unterstreichen. Beton und Stahl des Industrial Stil passen sehr gut. Schwarz und helles Holz, um die kraftvolle Wirkung etwas aufzulockern. Wer es mag, kombiniert mit knalligem Rot und Gelb. Mit diesen Farben bekommt Azurblau einen ebenbürtigen Partner.

Korallenorange und Gelbtöne

Korallenorange: die leuchtend Kreative

Alpina Feine Farben
Fotocredit: Farbführer Alpina Feine Farben, www.alpina-farben.de

Ein Meer ohne schillernde Korallenriffe ist ein totes. Wenn Ihr Zuhause leuchtendes Leben ausstrahlen soll, greifen Sie hier tief in den Farbtopf. Leuchtendes Korallenorange ist fröhlich bis euphorisch und Lebenslust pur. Auch wenn Sie nur eine kleine Wohnung haben, trauen Sie sich! Es wird mehr Kreativität in Ihr Leben bringen. Auch im Kinderzimmer eignet sich dieser leuchtende Orangeton sehr gut.

Weiß sorgt mit Korallenorange für frische Akzente, erdige Cremetöne dämpfen die Farbe etwas ab und bringen mehr Ruhe in den Raum. Ideal ist es, wenn Sie sie außerdem mit Naturmaterialien kombinieren.

Sonnengelb: für mutige Entdecker

Alpina Feine Farben
Fotocredit: Farbführer Alpina Feine Farben, www.alpina-farben.de

Sie haben die Gabe zu leuchten, sprich: Sie werden als anziehend wahrgenommen? Sie sind voller Energie und stecken voller Tatendrang? – Nein? Vielleicht haben Sie dann in Sonnengelb eine neue Zimmerfarbe entdeckt. Sie kennen mit Sicherheit das Gesetz der Resonanz. Daher haben Sie gute Chancen, diese Charaktereigenschaften weiter zu entwickeln, wenn Sie sich für diesen lebhaften Gelbton entscheiden.

Kombinierbar sowohl mit dunklen Blautönen für kräftige Akzente als auch mit Weiß und Roséfarben für noch mehr Leichtigkeit. Funktioniert auch perfekt zusammen mit Industrial Style.

Neue Farben 2020 – es gibt noch mehr!

Haben wir Sie mit den ausgewählten Trends der neuen Farben 2020 inspiriert? Noch mehr dieser wunderschönen Farbtöne und ihre Charaktereigenschaften finden Sie im Farbenführer der feinen Farben von Alpina. Lernen Sie darin Farbwissen, Farbeigenschaften, Raumcharakter und Kombinationsempfehlungen für ein eindrucksvolles Zuhause mit Persönlichkeit.

Möbel & Deko: Wohntrends im Frühling 2020

Charming Modern, Masterpieces und Poetric Spirit – die neuen Wohntrends für den Frühling sind da! Ganz nach dem Motto: „Bloß nicht wohnen wie der Nachbar!“

Weiterlesen

24. März 2020

Keine Langeweile Zuhause – Tipps

Aufgrund des Coronavirus heißt es jetzt: Zuhause bleiben. Doch keine Sorge. Wir haben ein paar schöne Zeitvertreibe gesammelt, um die Zeit unterhaltsam – aber auch sinnvoll zu nutzen. Dabei haben wir natürlich auch an Familien mit Kindern und Hundehalter gedacht.

Weiterlesen

17. März 2020

Renovieren – günstig reparieren

Natürlich müssen gewisse Reparaturen und Renovierungsvorhaben von einem Fachmann durchgeführt werden. Doch viele Kleinreparaturen können Sie selbst erledigen und dadurch bares Geld sparen. Die besten Tipps kommen jetzt!

Weiterlesen

10. März 2020