Wohntrends 2018/2019: Rückblick und Vorschau

Das war – das kommt. Was erwartet uns im neuen Jahr und wie können wir unsere Wohnräume in Szene setzen, ohne alles rundum zu erneuern? Wohntrends 2019 umsetzen – so gehts!

Wie haben uns in diesem Jahr Wohntrends beeinflusst? Was war angesagt und was wird uns im neuen Jahr leiten? Das hat uns interessiert! Wir haben recherchiert und geben euch einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2018. Außerdem haben wir nachgeforscht, was unseren Lifestyle im neuen Jahr bestimmen wird und inwieweit es unsere Vorlieben in den vier Wänden beeinflussen wird. Seien Sie gespannt auf einen spannenden Kurztrip durch aktuelle und neue Wohntrends 2019!

Wohntrends 2018: Das hat Designer und Blogger inspiriert.

Wohntrends 2019 Layer Immobilien
Bildnachweis: (ots) Monopoli_Desiree_Italia_WHOSPERFECT.jpg (http://presse.whos-perfect.de/wohntrends-2018/)

Von Formen und Farben – wer hätte es gedacht.

In jeder Saison gibt es Farben, die von Designern und Interiorbloggern gerne in Szene gesetzt werden. Auch in diesem Jahr war es nicht anders. Wussten Sie, dass selbst ausgesuchte Formen wie das Viereck, das Quadrat oder der Kreis bei den Kreativen jedes Jahr einen Favoritenstatus erhält? Trendforscher sowie das Pantone Farbinstitut haben den Favoriten entlüftet: Im Jahr 2018 wurde der Kreis in sämtlichen Bereichen des Interieurs bevorzugt. Die Umsetzung zeigt sich in Form von runden Tischen, Stühlen und Couchen in U–Form sowie Mustern und sonstigen Elementen, die in Kreisform gegossen werden können. Oder aber, die Einrichtung wird durch eine klassische Gegenüberstellung in eine runde Form gebracht.

Was die Farben betrifft, kletterte eine außergewöhnliche Farbe namens Ultraviolett auf das Siegertreppchen. Die darunterliegenden Plätze teilten sich ebenso exzentrische Töne wie Butterblumengelb oder Cherry Blossom – hinter welchem sich nichts anderes verbirgt als das zarte Rosa der Kirschblüte. Die Tendenz ging insgesamt hin zu einem unkonventionellen experimentellen Umgang mit Farben. Was also auf den ersten Blick eher ungewöhnlich bzw. gewöhnungsbedürftig aussieht, dem liegt mit großer Wahrscheinlichkeit ein wohldurchdachtes Farbkonzept zugrunde.

Doch wie kann man den ständig wechselnden Trends folgen, ohne die Wohnung umzugestalten? Wer dem guten Rat des bekannten Designers Guido Maria Kretschmer folgt, ergreift deshalb die Chance, mit Accessoires in diesen besonderen Farben schöne Akzente zu schaffen. Denn wie er in einem Interview mit stern.de verrät:

„Ich wechsle die Einrichtung nicht häufig. Das Grundkonzept ändert sich eigentlich nicht, aber es passiert trotzdem immer etwas. Hin und wieder besorge ich mal einen neuen Teppich oder neue Accessoires, mal neue Lampen oder andere Gardinen.“

Materialien für die Ruheoase mit mystischen Akzenten zur Betonung der Persönlichkeit

Im Wohnbereich dominieren naturnahe Materialien. Vor allem in Städten und Ballungsgebieten verbringen Menschen immer mehr Zeit drinnen als draußen. Keine Frage, dass das Zuhause noch mehr zum Ruhepol wird. In vielen Bereichen bemühen wir uns deshalb auch, die Natur auf diese Weise nach drinnen zu holen. Doch nicht nur das! Der häusliche Tempel dient außerdem für die Darstellung der eigenen Persönlichkeit. Was das aktuelle Jahr und auch der Zukunftstrend zeigen, ist dass Designer und Blogger durch mystisch futuristische Akzente das Interior Design und damit auch den Charakter des Bewohners unterstreichen. Dazu gehörten mitunter edle Bestandteile wie Edelsteine, samtige Materialien, Marmor und Terrazzo, Stuck sowie dunkles Holz. All diese bringen Eleganz und Glamour mit ins Spiel. Je nachdem, wie Sie sich als Individuum in den eigenen vier Wänden zum Ausdruck bringen möchten.

Und was die Naturverbundenheit betrifft: Wer gerne vom Holzhaus am See oder in den Bergen träumt, kann sich die Atmosphäre mit den neuen Designs einfach nach Hause holen. Holzvertäfelungen an den Wänden in Kombination mit natürlichen Farben geben zum Beispiel dem Wohn- oder Esszimmer einen Chalet-Charakter. Kombiniert mit Möbeln in sehr dezenten natürlichen Farben und Materialien unterstreichen diesen Trend. Zudem wirkt Mobiliar wie Sitzgruppen sehr einladend vor einer vertäfelten Holzwand.

Das kommt: Wohntrends 2019 – anders, als Sie es vielleicht erwarten …

Was wir gefunden haben, waren natürlich Farbtrends und vieles mehr. Doch anders geben jetzt auch verstärkt Werte und Lifestyle in Sachen Einrichtung die Richtung vor. Wir können zusammenfassen: Wenn Sie sich auf die drei Begriffe Aura, Reflexion und Faszination konzentrieren, machen Sie in Sachen Wohntrends im Jahr 2019 nichts falsch und bewegen sich sicher im Trend. So berichtet es harpersbazaar.de:

Aura – Wohngesundheit für Körper und Geist

Unter Trendforschern wird der Begriff Aura für die spirituelle Generation verwendet, die an eine universelle Energie glaubt. Demnach sollen Elemente, die an Pinie, Stein, Holz und Wasser erinnern, dem Zuhause zu einem Wohlfühlort verhelfen. Trendfarben sind Hellgelb, sanftes Grün und Apricot. Zimmerbrunnen, Wasserspiele, viel Holz und Bäder aus Naturstein werden uns daher im neuen Jahr des Öfteren begegnen.

Reflexion – Nachhaltigkeit breitet sich aus.

Aus Müll Kunst zu erschaffen ist nichts Neues. Ein Trend, der die Kunst und auch Modewelt immer mehr erobert. Doch dass in der Innenausstattung sich nun auch große Möbelgiganten wie Ikea von diesem Zukunftstrend mitreißen lassen, ist neu. So gibt es jetzt eine Küche namens Kungsbacka, die von den Ikea-Designern aus Pet-Flaschen kreiert wurde. Dabei sind diese nicht die Einzigen. Auch andere Möbeldesigner beginnen vermehrt, aus Plastik, das mittlerweile unsere Meere überschwemmt, trendige Möbel zu bauen.

Wohntrends Ikea Küche Nachhaltige Möbel
Foto Credit: https://www.instagram.com/ikeapolska/

Faszination – pure Lebensfreude

Wir wollen fröhlich sein. Egal ob wir unsere Freizeit draußen verbringen oder unserem Leben in unserem Zuhause nachgehen. Das heißt: Es bleibt farbenfroh und wird mitunter richtig knallig. Wilde Muster auf Tapeten und Teppichen. Dazu Licht, wo immer es die Möglichkeit bietet – sei es durch große Fenster oder Lichtelemente aus der elektrischen Dose. Uns erwartet ein hoher Anspruch an Möbel und deren Funktionalität. Ein verspielter Charakter kommt dabei nicht zu kurz. Kurzum: Das Interieur soll Laune machen und gute Stimmung verbreiten. Wer da noch Trübsal bläst, ist selber schuld!

Mit diesen schönen Aussichten freuen wir uns auf ein buntes Jahr 2019 und hoffen, Sie mit diesem Beitrag ein wenig inspiriert zu haben. Egal ob Sie ihr neu bezogenes Zuhause völlig neu einrichten oder mit Akzenten frischen Wind in die Bude bringen – Möglichkeiten gibt es zuhauf.

Übrigens: Falls Sie noch auf der Suche nach einem Eigenheim sind oder ihr eigenes Haus bauen wollen – wir helfen Ihnen gerne! Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Quellen: http://presse.whos-perfect.de/wohntrends-2018/ (17.12.2018)

Immobilienwissen – Teil 2: Immobilienkauf bzw. -verkauf

Wer eine Immobilie kauft oder verkauft, kommt mit mehr oder weniger neuen Begriffen in Kontakt. Je nachdem, wie sehr Sie bereits Bescheid wissen. Prüfen Sie hier Ihren aktuellen Stand und ihr Know-How rund um die Immobilie.

Weiterlesen

15. August 2019

Immobilienwissen – Teil 1: Immobilienvermittlung

Immobilienwissen kompakt: Acht wichtige Begriffe aus dem Bereich Immobilienvermittlung für Sie erklärt. Damit Sie mehr als nur Bahnhof verstehen …

Weiterlesen

8. August 2019

30 Jahre Immobilien und Bau – Impressionen

Die beiden Geschäftsführer Marie-Thérèse Layer und Maximilian Layer luden an diesem feierlichen Tag zur großen Feier in den Musikantenstadl in Langerringen bei Schwabmünchen ein. Wir führen Sie durch das gelungene Fest!

Weiterlesen

24. Juli 2019