5 neue und originelle Restauranttipps in Augsburg und München

Wir haben 5 neue, von unserem Team getestete und für sehr empfehlenswert befundene Restauranttipps für Sie. Egal ob mit Freunden oder mit der Familie, dort kommt jeder zu seinem Genuss. Von originellen Kreationen über Gesundes für Fitnessfans bis hin zu kleinen Törtchen, die zum Essen fast zu schade sind!

Wenn das kleine Hüngerchen kommt, fällt im Raum Augsburg meist die Standardauswahl zwischen Italiener, Inder und typisch deutsches Wirtshaus. Vielleicht auch noch der Dönerladen um die Ecke, wenn es mal ganz schnell gehen soll. Unsere Kollegin Christine hat stattdessen Augsburgs Neuheiten in Sachen origineller Gastronomie getestet: die “Waffle Brothers” in der Bahnhofstraße und das Pfannkuchenhaus am Theater und beide für „empfehlenswert“ befunden. Wer sich an Fleisch satt gegessen hat und auf die vegane Welle aufgesprungen ist oder diese mal testen will, ist im ziemlich neuen „Café chez Rani“ gut aufgehoben. Und was München betrifft, da haben wir neben dem verrückten Eismacher durch Zufall die wohl leckersten kleinen Törtchen in der Patisserie Lehman entdeckt! Entdecken Sie mit uns unsere fünf neuen Restauranttipps für Groß und Klein!

 

Augsburgs Neuheiten: Die Waffle Brothers und das Pfannkuchenhaus

Bei den „Waffle Brothers“ lassen sich die frischen Waffeln üppig und individuell zusammenbauen. Ähnlich wie bei Starbucks wählt man sich seine Waffel mit den bevorzugten Toppings aus. Dabei gibt es bis zu 2000 verschiedene Kombinationen von Erdbeeren über Ananas zu Kokosraspeln, Krokant und Oreo-Keksen! Anders als bei anderen Franchise-Ketten bekommt man hier seine Waffel an den Tisch serviert, begleitet von einem wirklich sehr charmanten Service. Tipp: Für Fitnessfans, denen die normalen Waffeln zu süß sind, gibt es dort sogar eine Protein-Waffel, die man sich dann beispielsweise nur mit Obst belegen kann.

Besucht die Waffle Brothers hier im Web und auf Facebook.

Im „Pfannkuchenhaus“, kein Franchise dafür ein ganz normales Lokal, funktioniert es dennoch ähnlich. Dort lassen sich keine Waffeln, sondern Pfannkuchen individuell belegen – von süß bis deftig, mit Fleisch oder ohne. Uns gefällt, dass man hier auch ganz normal essen kann, was beispielsweise sehr von Vorteil ist, wenn man mit Kindern unterwegs ist, selbst aber nicht so auf Pfannkuchen steht. Auch wer gerne weniger hipp und trendy ohne typisch amerikanischen Flair speisen will, ist im Pfannenkuchenhaus richtig. Einfach, zwanglos, ohne viel Schnickschnack

Besucht das Pfannkuchenhaus hier im Web und auf Facebook.

 

Vegan und lecker mit leidenschaftlichem Service: Café chez Rani

Im „Café chez Rani“ gibt es alles, was das vegane Herz begehrt: von selbst gebackenen Kuchen und Torten, leckeren kalten und heißen Getränken wie die bei Foodlovern umworbene Goldene Milch oder Koko-Vanilla. Dazu gibt es herzhafte Snacks und wöchentlich variierende, warme Gerichte. Persönlich gekostet haben wir diese Woche von den Enchiladas mit Bohnenfüllung und der Miso-Reissuppe, eine asiatische Spezialität, der viel Gutes für das gesundheitliche Empfinden nachgesagt wird. Sonntags lädt die immer freundliche Besitzerin zum Brunch ein und zu ausgewählten Terminen veranstaltet sie für Ihre Gäste All-you-can-eat zu verschienen, internationalen Mottos. Wer gerne Spargel mag, darf sich dort übrigens in den kommenden Wochen auf leckere Gerichte freuen! Unser Fazit: Ein wahrhaft kleiner Juwel in Augsburgs Vorort Haunstetten!

Besucht das Café hier im Web und Facebook.

 

Die wohl leckersten Törtchen der Welt

In der „Patisserie Lehmann“ in München werden individuelle Törtchen, Pralinen, Macarons, Croissants aber auch Plunder und Feingebäck ohne künstliche Zusätze hergestellt und verkauft. Schon alleine beim Anblick der farbenfrohen Theke hat man die Qual der Wahl. Hübsch anzusehen und in niedlicher Miniaturform springen einem die kleinen Leckereien in ihren bunten Farben sofort ins Auge. Egal ob Triple-Chocolate, mit Pistaziencréme oder als Himbeertörtchen – alle schmecken wie im siebten Himmel! Wer also des Weges ist, sollte hier unbedingt einen Abstecher machen und ein kleines Törtchen zu einer Tasse Cappuccino mit Bergbauermilch genießen. Auch als Mitbringsel zum Nachmittagskaffee kann die Wahl kaum besser ausfallen.

Besucht die Patisserie Lehmann hier im Web.

 

Münchens verrückter Eismacher

Wer es bis heute immer noch nicht gehört hat, sollte es spätestens ab sofort unbedingt wissen: In München gibt es die originellste Eisdiele weit und breit. Beim „verrückten Eismacher“ bekommt man Eisspezialitäten, welche selbst die kuriosesten Geschmacksrichtungen in Sachen Eis vereinen. Angefangen von Saisonalem wie „Osterhasen-Köttel-Schokobons“ und „Karrottenkuchen“, Getränken wie „Mango-Lassi“ oder „Champagner“, Süßigkeiten wie „Toffifee“ und sogar Gerichte, die – einmal festhalten bitte – „Kalter Döner“, „Sushi“ und „Schweinebraten“ heißen. Natürlich gehören auch märchenhafte Kreationen namens „Herzkönig“ und „Grinsekatze“ ganz á la Alice im Wunderland ins Sortiment. So sieht es übrigens auch im Laden aus, eben ein bisschen wie nicht von dieser Welt. P. S. Wer hier nach stinknormalem Schoko- oder Vanilleeis sucht, der sucht vergebens.

Besucht Den verrückten Eismacher hier auf Facebook.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Testen!

Referenzen für die Firma LAYER: Kundenmeinungen

Die Meinung unsere Bauherren, Käufer und Vermieter, Mieter und Vermieter ist uns wichtig. Sie ist Grundlage für unseren Erfolg. Deshalb fragen wir unsere Kunden stets nach ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit den Dienstleistungen von LAYER Immobilien & Bau. Hier lesen Sie einen Auszug aus unseren Referenzen..

Weiterlesen

16. Juli 2018

Die Eltern kommen in die Jahre: Was nun?

Ein Thema, das man als “Kind” möglichst lange vor sich herschieben möchte. Doch irgendwann kommt für viele Familien der Zeitpunkt, an dem die Eltern Unterstützung im Alltag benötigen. Was damit zusammenhängt und welche alternativen Lösungen zum mobilen Pflegedienst es gibt, erfahren Sie hier.

Clevere Tipps für den kleinen Garten

Sie besitzen einen kleinen Garten und möchten das Beste aus ihm herausholen? Dann sind Sie hier richtig! Mit diesen sechs Tipps können Sie auch ohne professionellem Gartenplaner schon einiges aus ihrem Minigarten machen.

Weiterlesen

7. Juli 2018